•  
  •  
 
Willkommen auf der Webseite des Hundesportvereins Saanenland



Tief betroffen teilen wir Ihnen mit, dass unser Ehrenpräsident

Adolf ‚Dölf‘ Scherz

am letzten Montag, 24. Oktober 2016 im Alter von 72 Jahren  gestorben ist.
Er hat  während vielen Jahren sein sachkundiges Wissen im Verein  und im Umgang mit Hunden mit uns geteilt. Seine liebenswürdige und kollegiale Art werden wir sehr vermissen und Dölf stets in Dankbarkeit gedenken.

Hundesportverein Saanenland

image-7542243-fullsizeoutput_127.w640.jpeg

Die Schweizermeisterschaft für Lawinenhunde 2017
wird vom Hundesportverein Saanenland ausgetragen
vom 11. – 12.März 2017

image-7527875-Logo_sm2017.jpg






Kurt Eschler
Unser Kurt Eschler im Hunde, der Zeitschrift der SKG.

Start des Agility Trainings!
Ab Mittwoch 20. April 2016 beginnt wieder das Agility Training mit Nadia.
Jeden Mittwoch Abend um 19:00 Uhr.

Die verschiedenen Gruppen trainieren jeweils mittwochs ab 19 Uhr unter der Leitung von Cindy, Heidi, Nadja und David.

* Neu kannst du uns auch auf unserer Facebook Seite folgen:

https://www.facebook.com/groups/703503173112296/

Wir über uns..

Schon anfangs der 50er Jahre begannen sich einige unentwegte Hundebesitzer im Saanenland eingehend mit der Kynologie und der Ausbildung von Hunden zu befassen. Mit der Initiative und der Erfahrung des Hundeführers Werner Lüthi, Polizist in Gstaad nahm alles seinen Anfang..

Zusammen mit Werner Müller, Ernst Schläppi und Ami Steffen begann ein regelmässiger Übungsbetrieb. Gemeinsam wurden im Jahr 1955 erste Statuten zur Gründung eines kynologischen Vereins erarbeitet.

Am 4. Juni 1956 bestätigt der Zentralvorstand der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft die Aufnahme des neuen Vereins. Dieses Schreiben gilt als "Geburtsschein" des Kynologischen Vereins Saanenland.

Die vier Initianten bildeten den Vorstand des Vereins:

Werner Lüthi als 1.Präsident.                                      

Der Übungsbetrieb nimmt seinen geregelten Lauf und laufend kommen neue Mitglieder hinzu. 1960 erwirbt der Verein für 100.-- Fr. die ausgediente Pumpstation   "Oeyetli", welche zum 1. Klubhaus umgebaut wird.

Aus der Veriensgeschichte ist zu lesen, dass 1964 auch der Hundezucht grosse Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Damals wurden im Saanenland sieben Rassen gezüchtet. Deutscher Schäfer, Belgischer Schäfer, Hovowart, Bernische Laufhunde, Gebirgsschweishunde, Glatthaar-Foxterrier und Dackel.

1976 wird unter zahlreichen Frondienststunden ein neues Klubhaus in der Oey in Saanen erstellt.

2004 wird wegen Platzausdehnung der Logistik- und Gewerbebetriebe der Übungsplatz immer kleiner. Aus diesem Grund wird unmittelbar nebenan ein neues Klubhaus erstellt. Dank grosszügiger Fronarbeit in mehreren hundert Stunden wurde unter der Bauleitung von Zimmermann Daniel Aebli das neue Klubhaus erstellt. Die Gemeinden im Saanenland, Betriebe aus der Privatwirtschaft und Private haben grosszügige Beiträge geleistet. Am 3. September 2005 wurde das neue Klubhaus mit Übungsplatz feierlich eingeweiht. Der Übungsablauf gestaltet sich auf dem grossen Areal sehr freundlich. Das grosse Platzangebot und die guten logistischen Verhältnisse sind uns eine wertvolle Unterstützung und guter Garant für einen einwandfreien Ablauf. Zum 50 jährigen Jubiläm fand am 26. August 2006 eine Feier statt die mit vielen hundesportlichen Darbietungen umrahmt wurde. Die Feier profitierte vom  grossen Wetterglück. Geehrt wurde auch das einzige noch lebende Gründungsmitglied, Ernst Schläppi. Nebst dem Übungsbetrieb werden  seit den 50er Jahren die Hunde mit ihren Hundeführern in der Lawinensuche ausgebildet. Immer wieder geraten Menschen in Lawinen. Dabei werden die ausgebildeten Hunde zur Rettung eingesetzt. Unser Verein steht allen  Interessierten offen. Hier finden Leute Zugang, die ihren Hunden einen grundlegenden Gehorsam beibringen wollen, Leute die den Hundesport zu einer ihrer Freizeitaktivitäten machen wollen, Leute die gemeinsam mit ihren Hunden auf Leistung (u.a. Prüfung) arbeiten wollen und Hundeführer die sich im Rettungswesen betätigen wollen. Die Freundschaft ist ein weiterer grosser Faktor im Vereinsleben. So zählt unser Verein Heute über 100 Mitglieder. Übers ganze  Jahr finden leistungsbezogene und gesellschaftliche Anlässe statt.                                    

- Uns liegt wie schon gesagt sehr viel an der Hundearbeit welche dem Tier gute Umgangsformen vermittelt und so viel positives bringt.  


Wir über uns..

Schon anfangs der 50er Jahre begannen sich einige unentwegte Hundebesitzer im Saanenland eingehend mit der Kynologie und der Ausbildung von Hunden zu befassen. Mit der Initiative und der Erfahrung des Hundeführers Werner Lüthi, Polizist in Gstaad nahm alles seinen Anfang..

Zusammen mit Werner Müller, Ernst Schläppi und Ami Steffen begann ein regelmässiger Übungsbetrieb. Gemeinsam wurden im Jahr 1955 erste Statuten zur Gründung eines kynologischen Vereins erarbeitet.

Am 4. Juni 1956 bestätigt der Zentralvorstand der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft die Aufnahme des neuen Vereins. Dieses Schreiben gilt als "Geburtsschein" des Kynologischen Vereins Saanenland.

Die vier Initianten bildeten den Vorstand des Vereins:

Werner Lüthi als 1.Präsident.                                      

Der Übungsbetrieb nimmt seinen geregelten Lauf und laufend kommen neue Mitglieder hinzu. 1960 erwirbt der Verein für 100.-- Fr. die ausgediente Pumpstation   "Oeyetli", welche zum 1. Klubhaus umgebaut wird.

Aus der Veriensgeschichte ist zu lesen, dass 1964 auch der Hundezucht grosse Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Damals wurden im Saanenland sieben Rassen gezüchtet. Deutscher Schäfer, Belgischer Schäfer, Hovowart, Bernische Laufhunde, Gebirgsschweishunde, Glatthaar-Foxterrier und Dackel.

1976 wird unter zahlreichen Frondienststunden ein neues Klubhaus in der Oey in Saanen erstellt.

2004 wird wegen Platzausdehnung der Logistik- und Gewerbebetriebe der Übungsplatz immer kleiner. Aus diesem Grund wird unmittelbar nebenan ein neues Klubhaus erstellt. Dank grosszügiger Fronarbeit in mehreren hundert Stunden wurde unter der Bauleitung von Zimmermann Daniel Aebli das neue Klubhaus erstellt. Die Gemeinden im Saanenland, Betriebe aus der Privatwirtschaft und Private haben grosszügige Beiträge geleistet. Am 3. September 2005 wurde das neue Klubhaus mit Übungsplatz feierlich eingeweiht. Der Übungsablauf gestaltet sich auf dem grossen Areal sehr freundlich. Das grosse Platzangebot und die guten logistischen Verhältnisse sind uns eine wertvolle Unterstützung und guter Garant für einen einwandfreien Ablauf. Zum 50 jährigen Jubiläm fand am 26. August 2006 eine Feier statt die mit vielen hundesportlichen Darbietungen umrahmt wurde. Die Feier profitierte vom  grossen Wetterglück. Geehrt wurde auch das einzige noch lebende Gründungsmitglied, Ernst Schläppi. Nebst dem Übungsbetrieb werden  seit den 50er Jahren die Hunde mit ihren Hundeführern in der Lawinensuche ausgebildet. Immer wieder geraten Menschen in Lawinen. Dabei werden die ausgebildeten Hunde zur Rettung eingesetzt. Unser Verein steht allen  Interessierten offen. Hier finden Leute Zugang, die ihren Hunden einen grundlegenden Gehorsam beibringen wollen, Leute die den Hundesport zu einer ihrer Freizeitaktivitäten machen wollen, Leute die gemeinsam mit ihren Hunden auf Leistung (u.a. Prüfung) arbeiten wollen und Hundeführer die sich im Rettungswesen betätigen wollen. Die Freundschaft ist ein weiterer grosser Faktor im Vereinsleben. So zählt unser Verein Heute über 100 Mitglieder. Übers ganze  Jahr finden leistungsbezogene und gesellschaftliche Anlässe statt.                                    

- Uns liegt wie schon gesagt sehr viel an der Hundearbeit welche dem Tier gute Umgangsformen vermittelt und so viel positives bringt.  







Ganz herzlichen Dank an alle Helfer die sich auch dieses Jahr ganz heftig "ins Zeug" gelegt haben und somit zum Gelingen der Jahresvereinsmeisterschaft beigetragen haben!       


Finanzielles; Nebst den Beiträgen welche wir durch die Amtsgemeinden und durch Private zur Gestaltung des neuen Klubhaus und des Übungsplatz erhalten haben, finanziert sich der unser Verein selbst. Wer uns mit einer Spende unterstützen möchte, kann das gerne tun. Auch einmalige Spenden sind willkommen. Dem Spender steht es auch offen zu sagen, in welcher Sparte er z. B. seine Spende sehen möchte :o) Herzlichen Dank! Bankverbindung Saanenbank Kontonr. 16 1.014.185.05